Bilingual Englisch

Englisch - auch im Fachunterricht

Bilingual Englisch

Brücken bauen zwischen den Sprachen

Unser Ziel ist die zusätzliche Förderung im Englischen durch verstärkten Englischunterricht und durch Fachunterricht auf Englisch. Damit tragen wir der Tatsache Rechnung, dass heute eine gute Beherrschung der englischen Sprache in fast allen Berufsrichtungen gefordert wird.

Was ist das Besondere am Bilingualen Zug Englisch?

Die Schülerinnen und Schüler, die den bilingualen Zug Englisch wählen, haben ab Klasse 7 ein oder zwei Sachfächer, in denen der Unterricht vorwiegend auf Englisch erteilt wird. Das ist in Klasse 7 Geographie, ab Klasse 8 kommen Geschichte und / oder Biologie dazu.

Wie sieht der Unterricht aus?

In den Klassen 5 und 6 gibt es noch keinen Sachunterricht auf Englisch, aber aufgrund der Tatsache, dass die Kinder mehr Englischunterricht haben (jeweils eine Stunde), kommt man schneller im Stoff weiter und hat auch die Möglichkeit, verstärkt Gruppenarbeit, Role Plays, Internet- und DVD-Übungen einzusetzen oder den Unterricht einmal nach draußen zu verlagern (etwa zum Spielen von Kommunikationssituationen) .

Welche Voraussetzungen gibt es?

Die Schülerinnen und Schüler, die sich für den bilingualen Zug entscheiden, sollten über ein gewisses Sprachtalent verfügen. Natürlich kann man dies zu diesem frühen Zeitpunkt nicht eindeutig feststellen, aber die Noten in Deutsch und Französisch in der Halbjahresinformation der 4. Klasse bieten einen ersten Hinweis. Deshalb bitten wir die Eltern, eine Kopie dieses Zeugnisses zur Anmeldung mitzubringen. Es findet dann ein kurzes Gespräch mit einem Bili-Lehrer statt. Daran sollte das Kind möglichst teilnehmen.Das Gespräch ist kein Test, aber es gibt sowohl der Familie als auch der Lehrkraft die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich näher zu informieren.

Sollte das Kind einen „bilingualen Hintergrund“ haben, also z.B. zweisprachig aufgewachsen sein, so wäre auch dies ein Kriterium, das sich positiv auf den Lernerfolg auswirken könnte.

Welche Abschlüsse kann der Schüler erwerben?

Wenn der Schüler / die Schülerin bis zum Abitur den bilingualen Zug besucht, kann er/sie entweder das Internationale Abitur Baden-Württemberg  (wenn ein Sachfach vierstündig besucht wird) oder das Bilinguale Zertifikat Baden-Württemberg erwerben (wenn ein Seminarkurs besucht wird).  Beides wird nicht in jedem Abiturjahrgang angeboten; die Verfügbarkeit hängt jeweils von der Zahl der Interessenten ab. Vor Eintritt in die Oberstufe werden die Schülerinnen und Schüler ausführlich über die Möglichkeiten informiert und sie selbst können mit beeinflussen, welcher Abschluss angeboten wird. Schülerinnen und Schüler, die vor dem Abitur den bilingualen Zug verlassen, bekommen eine Teilnahmebescheinigung über die Dauer ihrer Teilnahme.

Wie sind die Stunden verteilt?

In den Klassen 5 und 6 haben die Schülerinnen und Schüler jeweils eine Englischstunde mehr als ihre Klassenkameraden. In den Klassen 7 bis 10 haben die Bili-Schüler zwar auf der einen Seite jeweils eine Stunde Fachunterricht mehr, auf der anderen Seite aber auch verschiedene Poolstunden weniger als ihre Klassenkameraden (vgl. dazu die Stundentafel). Insgesamt (d.h. von Klasse 5 bis 10) haben die Bili-Schüler 6 Stunden mehr als ihre Klassenkameraden.

Können Bilingualer Zug und Musikzug parallel besucht werden?

Nein, das ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Auch die Kinder, die den Musikzug besuchen, haben einige Extra-Stunden und die liegen teilweise gleichzeitig mit den bilingualen Stunden. Außerdem wollen wir nicht, dass unsere Schülerinnen und Schüler eine zu hohe Unterrichtsbelastung haben. Die Erfahrung zeigt, dass die jetzige Verteilung für Bili-Schüler und für Musikzügler gut zu bewältigen ist. Darüber hinaus sollten keine zusätzlichen Stunden anfallen.

Ist ein Austritt aus dem Bilingualen Zug möglich?

Ein Austritt aus dem Bilingualen Zug ist in begründeten Ausnahmefällen möglich. Sollte bei Ihrem Kind ein nachhaltiger Austrittswunsch bestehen, sprechen Sie bitte zunächst mit der Englisch-Lehrkraft bzw. dem Lehrer / der Lehrerin des bilingualen Sachfaches. Falls der Wunsch weiter besteht, wenden Sie sich an Frau Metelmann-Geiger, die Ansprechpartnerin für den Bilingualen Zug. Sie erhalten ein Formular, auf dem Sie um eine Begründung gebeten werden. Die Schulleitung wird im Anschluss nachsehen, ob ein Wechsel möglich ist. Jeder Austrittswunsch muss in verschiedener Hinsicht geprüft werden, da der Wechsel eines Kindes in der Regel Auswirkungen auf mehrere Lerngruppen hat. Nicht jedem Antrag kann daher entsprochen werden.